Am 14./15..07.2021 wurde die Eifel von einer Naturkatastrophe schwersten und für mich immer noch nicht fassbaren Ausmaßes getroffen.
Die Zustände die dort seit dem herrschen sind nur als kriegsähnlich zu umschreiben.

[UPDATE 05.10.21] Auch Monate nach der schweren Unwetterkatastrophe, hier an der Ahr, die viele Menschenleben gefordert hat und Zehntausende obdachlos gemacht hat, werden immer noch DRINGEND Helfer gesucht (Bei mobilen Endgeräten: rote Schrift anklicken für Anzeige Helferposter!)

Überblick

Die Zustände vor Ort, alleine nur im Kreis Ahrweiler, sind unbeschreiblich und unbegreiflich.
Hinzu kommen die Krisengebiete in anderen Teilen der Eifel wie Trier und Bitburg, Aachen und Bad Münstereifel so wie rund um Erftstadt die es nicht weniger hart getroffen hat.

Die Infrastruktur ist an der Ahr nahezu komplett zusammengebrochen.
Viele Brücken über die Ahr sind zerstört oder so stark beschädigt das sie nicht passierbar sind.
Viele Straßen sind unterspült oder in Teilstücken komplett zerstört worden.
Alle Ortschaften entlang der Ahr sind überflutet worden. In vielen Ortschaften sind auch Häuser komplett vernichtet oder so stark beschädigt worden das diese nicht mehr bewohnbar sind.
Hunderte von Autos, Wohnwagen, Container, Öl- und Gastanks und alles andere was die Flutwelle mitgetragen hat liegen entlang der Ahr und in Ortschaften oder wurden bis in den Rhein gespült.
Über 140 Menschen verloren ihr Leben und es werden immer noch Personen vermisst, Hunderte sind verletzt und zigtausende Betroffene UND Helfer traumatisiert. Eine völlig unbestimmte Zahl an Tieren kam in den Fluten um. Heizöl und andere gefährliche Stoffe wurden mitgerissen und verteilt.
Die Ahr hat Kubiktonnen an Holz aber vor allem Schlamm transportiert der, nachdem das Wasser jetzt langsam zurück geht, bei der warmen Witterung bald die Festigkeit von Beton erreichen wird und das Aufräumen immens behindert.

Die unmittelbar betroffenen Menschen hatten oft nicht mal mehr Minuten Zeit um irgendwas, außer ihrem nackten Leben zu retten – wenn sie überhaupt die Chance dazu hatten. Viele, sehr viele sind obdachlos geworden und haben alles verloren.
Das Wasser stieg innerhalb von wenigen Minuten um viele Meter über Grund. Die komplette Altstadt von Ahrweiler ist dabei auf mindestens 2 Meter überflutet worden. Andere Ortsteile sind noch höher überflutet worden.
Im Ort Schuld an der Ahr sind innerhalb Minuten mindestens 6 Häuser vom Wasser vollständig zerstört worden und das ist nur die oberste Spitze des Eisbergs.

Die meisten der Betroffenen sind in Notauffanglagern auf den Höhen der Ahr untergekommen.

Feuerwehren, THW und andere Hilfsorganisationen aus dem ganzen Land sind nach wie vor, vor Ort. Die Bundeswehr ist ebenso im Einsatz mit Bergepanzern und anderem schweren Gerät. Aber das alles reicht nicht!

Zahlreiche Videos vom derzeitigen Stand der Dinge findet man bei Youtube.
Um aktuell zu bleiben habe ich einen Link zu den Videos erstellt wo Berichte der jeweils laufenden Woche aufgelistet sind.
Es sieht in weiten Teilen immer noch aus wie in einem Nachkriegsgebiet – Unglaublich wenn man nicht selbst da war!

YOUTUBE-DIREKTLINK

Ich möchte mit diesem kurzen Bericht zu Spenden und aktiver Hilfe aufrufen!
Es werden Geldspenden benötigt – aber vor allem immer noch Menschen die aktiv anpacken können.

Zeit und Hilfskräfte ist das, was es im Moment viel zu wenig gibt.
Deshalb: Um so mehr Menschen aktiv in den Kriesengebieten helfen, um so schneller kann wieder an den Aufbau der dringend benötigten Infrastrukturen und mit dem Wiederaufbau von Häusern und Wohnungen gerechnet werden.

Presse-unabhängig empfehle ich dazu diese Facebook Seite, die auch ohne Account möglich ist anzuschauen. Die Videos dort sprechen eine leider viel zu deutliche Sprache der tatsächlichen Situation im Ahrweiler-Kriesengebiet. Auch werden hierüber weitere Hilfen und Helfer organisiert.

Ein paar weiterführende Links für alle Hilfswilligen und/oder Menschen die weitere Infos suchen.

Anlaufstelle für alle die aktiv helfen wollen

Die Hochwasser Hilfscommunity in der Hochwasserregion Ahr
Helfer/innen können hier Hilfe &Spenden anbieten. Hilfesuchende und Helfer vor Ort können gezielt nach Hilfe fragen und Hilfe finden.