SporcoEx I – DAS neue „Wundermittel“ zur Reinigung von Bodenfunden*

Coming Soon – in Vorbereitung – hier die ersten Vorabinfos!

Wir bezeichnen das SporcoEx nicht ohne triftigen Grund als Wundermittel.
SporcoEx ist ein Reinigungsmittel welches etwas schafft, was man sich bei der Restauration vor allem von stark verschmutzen Bronze-Bodenfunden wie römischen Münzen, Fibeln, Nadeln, Knöpfen oder auch Bronzezeit-Funden schon immer gewünscht hat; es löst den härteren Schmutzbelag OHNE dabei die Patina anzugreifen!

(*)Jeder der z.B. schon mal eine römische Bodenfund-Bronzemünze so reinigen wollte, dass das Münzbild sichtbar wird, aber gleichzeitig die Patina dabei keinen Schaden leidet, kennt diese Problematik. Da hilft nur einen sorgfältige und vor allem langwierige mechanische Reinigung mit etlichen Zahnstochern und bei genügender Erfahrung auch mit dem Skalpell. Das Ganze im Normalfall unter einer starken Lupe oder unter dem Stereomikroskop. Das braucht vor allem Zeit und eine geübte Hand, die man sich im Regelfall nur mit längerem „Learning by doing“ selbst aneignen muss.

Hier hilft SporcoEx in so einem Maße, dass die Reinigung (das Lösen der Schmutzschichten) im Idealfall lediglich durch das Abreiben mit den Fingern geschieht, bei sehr hartnäckiger Verschmutzung dürfen dann auch noch die Fingernägel genutzt werden, oder ein Zahnstocher mit „weicher“ Spitze – mehr ist im Regelfall nicht mehr nötig!

Entwickelt wurde SporcoEx im Laufe von über zwei Jahrzehnten von einem Sondengänger, der die Zusammensetzung soweit optimieren konnte, dass auch Einsteiger diese (mit Anleitung) verwenden können.
SporcoEx ist ein Konzentrat, welches im Verhältnis 1:4 bis 1:15 mit einfachem Leitungswasser, aber besser noch mit destilliertem Wasser gemischt wird und in dieser Konzentration lange gebrauchsfähig ist, ehe eine neue Lösung angesetzt werden muss. SporcoEx ist ein Komplexmittel, welches aus über 20 verschiedenen Einzelkomponenten besteht, deren Zusammensetzung auch uns nur im Ansatz bekannt ist. Der Hauptbestandteil ist Phosphorsäure, die alleine aber viel zu aggressiv wirken würde. Die anderen Komponenten erfüllen dabei verschiedene Aufgaben – angefangen mit der Verlangsamung der Reaktion bis hin zu konservierenden Eigenschaften, die der so genannten Bronzepest entgegenwirkt.
Ein Allheilmittel ist die Lösung jedoch nicht, aber sie unterstützt die zeitraubende Arbeit bei der Fundreinigung spürbar. Bei Objekten, die im Feuer gelegen haben und wo der Dreck ein faktisch fester Bestandteil geworden ist, funktioniert die Reinigung nur in den oberen Schichten, jedoch nicht in der Tiefe.

Aber nicht nur Bronze und seine Verbindungen können mit SporcoEx gereinigt werden, sondern auch andere Metalle und Legierungen, hier zum Beispiel Objekte aus Zink, wie Zinkmünzen oder Erkennungsmarken. Dabei wird der anhaftende Schmutz entfernt und die Oberfläche nicht angegriffen; selbst die dünne Zinkpatina, die sich im Laufe der Zeit als grauer Farbton zeigt, bleibt erhalten. Ebenso kann damit sogenannte Arsenbronze schonend von Schmutzanhaftungen befreit werden, oder auch filigraner neuzeitlicher Schmuck, wo eine mechanische Reinigung zu gefährlich ist. Außerdem lassen sich damit verunreinigte Neuzeitmünzen leichter reinigen.

Wir werden das SporcoEx I als Einsteigerset mit allen nötigen Komponenten wie das Konzentrat, eine Reinigungsschale, Handschuhen, einer Pinzette und einer ausführlichen Gebrauchsanleitung anbieten. Für bereits ausgestattete Restauratoren bieten wir das SporcoEx – Konzentrat auch einzeln an.

Wir rechnen mit der Verfügbarkeit Ende Januar 2018. Dann gibt es hier auch einen Link direkt zum Shop.
Das SporcoEx wird von uns exklusiv im Alleinvertrieb angeboten.

5+

Leser haben diese Seite positiv bewertet:

  • avatar