Das Murphys Gesetz begründet sich aus dem Ursatz „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“. Von dem Ursatz sind viele weitere Gesetze und  im Laufe der Zeit ungezählte Folgen der Gesetze, angewandt auf die unterschiedlichsten Interessengruppen und Anwendungen hinzugekommen.

Da ist es nur logisch, dass es auch ein Murphys Gesetz für  Sondengänger geben muss. Dies haben wir im folgenden einmal begonnen auszuarbeiten…

 

§1 Hast Du in den ersten 10 Minuten nach dem Einschalten deines Detektors einen bemerkenswerten Fund gemacht, kannst Du einpacken und nach Hause gehen – denn es folgt bis zum Ende des Suchtags kein weiterer bemerkenswerter Fund mehr.

§1 Absatz 1 Kurz vor dem Ausschalten und Einpacken wirst Du einen bemerkenswerten Fund machen.

§2 Hast Du einen Knopf gefunden, so lässt der Nächste nicht lange auf sich warten – das gleiche gilt auch für andere Funde – außer für bemerkenswerte Funde.

§3 Münzen wachsen scheinbar an gleicher Stelle immer wieder nach, egal wie sorgfältig Du suchst, es wird sie ein anderer finden.

§3 Absatz 1 Den Suchplatz, den Du bereits abgeschrieben hast, aber einem anderen Sondengänger als „Tipp“ gibst, stellt sich als besonders fundträchtig heraus.

§4 Treten während der Suche Fehlsignale auf, die dich zwingen das Gerät abzuschalten, so wiederholen sie sich nicht wenn du es jemanden vorführen willst.

§5  Hast Du ausnahmsweise mal keine Ersatzbatterien mitgenommen, wird dir an diesem Tag das Gerät den Dienst versagen – wegen leerer Batterien.

§6  Die Menge Deiner Verpflegung die Du für Deinen Suchtag eingeplant hast,steht in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Suchstunden.

§7 Angaben des Herstellers über die Leistung eines Metalldetektors müssen mit dem Faktor 0,2 bis maximal 0,5 multipliziert werden, um dem realen Wert nahe zu kommen.

§9  Jeder hat ein System, bessere Funde zu machen, das nicht funktioniert.

§10 Du bist schuld – nicht Dein Gerät.

§11 Unbekannte Fundobjekte (UFO´s) bleiben so lange unbekannt bis eine Doktorarbeit darüber geschrieben wird.

§11 Absatz 1 Archäologen haben immer Recht.

§12 Die Genauigkeit bei der Einmessung von Funden mit GPS-Geräten ist umgekehrt proportional zur Wichtigkeit der Fundstelle.

§12 wird fortgesetzt….

 

 

In eigener Sache…….

Ich verdiene meinen Lebensunterhalt in erster Linie mit dem Verkauf von Metalldetektoren und Zubehör. Mein Ziel ist es jedoch auch, möglichst umfassende Informationen für Sondengänger und Sondengänger-Anfänger zu geben und auch die angebotenen Produkte so transparent wie möglich darzustellen und damit fundierte Informationen jenseits von Werbeversprechen und rein technischen Informationen zu bieten. Wenn Ihr meine Arbeit auch für zukünftige Projekte unterstützen möchtet, freue ich mich über Euren Einkauf im Shop.

6+